Meine Arbeit 

Die gemeinsame Geschichte von Mensch und Hund währt unbestritten seit mindestens 15000 Jahren. Lange Zeit glaubte man, der Hund sei einfach wegen seiner vielfältigen Funktionen als Wächter, Lastenträger, Beschützer oder Abfallverwerter, der älteste tierische Begleiter des Menschen.  

So weiß man heute, dass von Anbeginn der gemeinsamen Geschichte der Hund auch immer Partner und Seelentröster gewesen ist. Somit war der Hund niemals ausschließlich Dienstleister des Menschen, sondern wurde die Beziehung zum Menschen schon immer auch von gefühlsmäßigen Aspekten geprägt. 

Der Mensch entwickelt sich in Abhängigkeit von seiner Umwelt, Kultur und seiner Heimtiere. Menschen, die mit Tieren leben, leben in einer anderen Umwelt als Menschen, denen dies nicht möglich ist. Menschen werden von ihren Tieren gefordert und gefördert und natürlich auch geliebt.

Hier setzte ich mit meiner Arbeit an. Ich möchte Menschen, egal ob krank oder gesund, die mir und meinen Tieren während unserer täglichen Arbeit begegen, zeigen wieviel ein Tier bewirken kann und dass man manchmal mit wenig Aufwand viel erreichen kann.

Mein Angebot für Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens, Verein und Privatinteressenten

  • Tierbesuchsdienste und weitere tiergestützte Aktivitäten
  • Tiergestützte Therapiebegleitung
  • Tiergestützte Aktivierung (auch nach Krankheit, OP, Muskelerkrankungen, bei Kindern und Jugendlichen, etc.)
  • Tiergestützte Pädagogik
  • soziales Kompetenzlernen mit Tier
  • tiergestützte Fördermaßnahmen
  • Tiergestützte Entspannung
  • Einzelfallbetreuung für Klienten aller Einrichtungen im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Aufmerksamkeitstraining mit Hund für Kinder und Jugendliche
  • Schnupperstunden für alle Angebote
  • Beratung für Familien, die sich ein Tier anschaffen oder bereits eines halten
  • Hilfen zur Erziehung ihres Tieres
  • Hilfen zur Pflege ihres Tieres
  • Hilfen zur Integration von Tieren in Einrichtungen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote zur tiergestützten Arbeit, auch Inhouseschulungen
  • Hundewanderungen an verschiedenen erprobten Strecken
  • Aktionstage
  • Projekttage und Projektwochen

 

Oftmals besteht die Möglichkeit, meine Leistungen über Fördergelder oder anderweitige Möglichkeiten zu finanzieren. In einem unverbindlichen Gespräch können wir die Möglichkeiten für Ihre Einrichtung besprechen.

Die Wirkungen von Tieren können in 3 große Bereiche zusammengefasst werden:

  • physische / physiologische Wikrungen
  • psychologische / mentale Wirkungen
  • soziale Wirkungen
Diese Wirkeffekte hier in aller Ausführlichkeit zu erläutern, würde hier den Rahmen sprengen. Bei Fragen wenden sie sich bitte, unter den angegebenen Kontaktdaten an mich.

 

Wie können wir diese Effekte erreichen?

Um in der tiergestützten Arbeit Ziele erreichen zu können, ist es notwendig, nicht immer den Standard X anzuwenden. Man muss sich auf den Menschen einstellen, Fachwissen, z.B. zu Krankheitsbildern, Einsatzmöglichkeiten und Therapiemöglichkeiten, muss vorhanden sein und auch die eingesetzten Tiere müssen über bestimmte Wesensmekrmale verfügen.

Nach einem ausführlichen Informationsgespräch, erfolgt eine Methodenauswahl, die in einem Konzept, welches jeweils für die Einrichtung erarbeitet wird, dargelegt wird. Hier werden Ziele benannt, die in gemeinsamer Arbeit erreicht werden sollen.

 

Wenn eine Zusammenarbeit erfolgt erhält die jeweilige Einrichtung von mir:

  • eine Einrichtungsbezogene Konzeption
  • Hygieneplan
  • Nachweis aller erforderlichen Unterlagen für die Tiere (Impfungen, Behandlung gegen Ekto- und Endoparasiten)
  • Dokumentation jedes Besuches in der Einrichtung, auf speziell entwickelten Dokumentationsbögen oder online, ganz nach Ihren Wünschen

 

 

27501